Bildungsangebot

Die Friedrich-Ebert-Mittelschule stimmt ihr Bildungsangebot auf die unterschiedlichen Begabungen, Interessen und Leistungen ihrer Schülerinnen und Schüler ab. Ziel unserer Bemühungen ist es, noch mehr Schüler durch individuelle, situativ angepasste Förderung zur Ausbildungsreife zu führen und ihnen einen attraktiven Schulabschluss zu ermöglichen. Leistungsstarke Schüler werden soweit gefördert, dass ihnen über den Mittleren Bildungsabschluss der Weg in höher qualifizierte Berufe oder ein weiterqualifizierendes Schulangebot offen steht. Leistungsschwächere Kinder und Jugendliche werden dort individuell unterstützt, wo ihre Bedürfnisse liegen. Dies spiegelt sich in der Vielzahl unserer Klassen mit unterschiedlichem Anspruchsniveau wider. Im Rahmen der Schulberatung sowie der Vertieften Berufsorientierung bieten wir Eltern und Schülern hausintern ein fundiertes und umfangreiches Beratungsangebot.

M-Zug

Der Mittlere-Reife-Zug (M-Zug) an unserer Schule ist ein Bildungsangebot für leistungsstärkere und motivierte Schülerinnen und Schüler. Grundlage ist ein eigener Lehrplan mit höheren Anforderungen. Der M-Zug beginnt ab der Jahrgangsstufe 7.
Ziel der Schülerinnen und Schüler ist es, in der Jahrgangsstufe 10 den mittleren Schulabschluss zu erreichen, gleichwertig dem Realschul- oder Wirtschaftsschulabschluss. Die Prüfung zum mittleren Schulabschluss umfasst die Fächer Deutsch, Mathematik, Englisch sowie die Projektprüfung.

Regelklassen

In den Regelklassen unserer Schule vermitteln wir den Schülerinnen und Schülern eine grundlegende Allgemeinbildung sowie eine gründliche Vorbereitung auf das Berufsleben durch das Erlernen praktischer Grundfertigkeiten in den Fächern Technik, Wirtschaft und Soziales. Eine besondere Rolle spielt dabei der Klassenlehrer, der die Schülerinnen und Schüler in allen Belangen unterstützt und erster Ansprechpartner für die Eltern und Schüler ist.

Praxisklasse

In der Praxisklasse sind Schüler die sich mindestens im 9. Schulbesuchsjahr befinden. 5 Wochen Praktika sowie 3 Wochen im IHK-Bildungszentrum bringen große Nähe zur Arbeitswelt und bieten die Chance, über ein gutes Praktikum eine Lehrstelle zu ergattern.Im Mathematikunterricht wird nochmals viel Stoff aus den Klassen 7 und 8 wiederholt, so dass man in den Grundaufgaben sicher wird. Im Deutschunterricht liegt der Schwerpunkt auf den Textarbeiten und dem sinnentnehmenden Lesen.

Offene Ganztagsschule

An unserer Friedrich-Ebert-Mittelschule besteht eine offene Ganztagsschule (OGTS) mit pädagogischen Mitarbeitern und Lehramtstudierenden als Betreuungspersonal.
Diese bietet im Anschluss an den Vormittagsunterricht verlässliche Betreuungs- und Freizeitangebote für diejenigen Schülerinnen und Schüler an, die von ihren Eltern hierfür angemeldet werden. Die Angebote sind für die Eltern grundsätzlich kostenfrei. Es fallen im Regelfall lediglich Kosten für das Mittagessen an der Schule an, sowie für Spiel- und Bastelmaterial.

Wir benutzen nur technische Cookies - ein Tracking findet nicht statt!

Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung technischer Cookies zu. Wir verwenden keine Analysetools. Ein Tracking findet nicht statt. Weitere Informationen erhalten Sie auf unseren Datenschutzhinweisen.